Nationales Strassenrennen für Junioren, Frauen und Amateure

News


Der 15. GP Oberbaselbiet findet am 4. August 2019 statt!


Rückblick 14. GP Oberbaselbiet – 12. August 2018

Angenehme Temperaturen und ein wunderbarer Postkartenhimmel waren uns bei der 14. Austra­gung unseren Rennen beschieden. Der im Jahr 2017 neu eingeführte Modus die Junioren und Ama­teure gemeinsam das Rennen zu bestreiten wurde beibehalten, neu mit Start um 9.00 Uhr. Als neuer Partner der  Zeitmessung, Ersteller der Start- und Ranglisten konnte die Organisation Chrono Ro­mandie gewonnen werden. Die Premiere darf als absolut erfolgreich taxiert werden. Bei den Junioren gewann der tempostarke Eri­t­re­er

Biniam Giruny Wailu  vom World Cycling Centre (CMC) vor dem bes­ten Amateur Mauro Schmid von Team AKROS AKROS-RENFER DEVO. Bei den Junioren belegte Ja­kob Klahre, VC Allschwil den guten 5. Rang. Die glei­che Rang-ierung erzielte bei den Amateuren Ma­thias Plattner, VC Basilisk. Er konnte sich durch seine gute Leistung im Ver-gleich zum Vorjahr um drei Ränge verbessern. Emanuel Müller, VC Peloton wurde guter 9., Laurin Bachmann RRC Nordwest 13.  Das Hauptren­nen der Damen wies erfreulich viele Athletinnen auf. Das Frauenrennen hatte, wie noch nie in den letzten 13. Jahren, eine so starke Internationalität im Feld wie dieses Jahr. Ein viel beachteteter Solosieg errang die Argentinierin Yapura Fernanda (CMC), vor Teniel Campbell (CMC) und Beate Zanner von der Sportgruppe Maxx Solar LINDIG Women Team. Wie im Vorjahr fuhr Lo­kalmathadorin Eicher Marcia  ein sehr starkes Rennen, die Leaderin des REMAX-Cycling Team, VC Allschwil, schrammte als 4. Klassierte knapp am Podest vorbei. Im 5. Rang klassierte sich Desi­rée Ehrler, Maaslandster Int. Women's Team, die gleichzeitig damit den Internationalen Frauencup 2018 für sich entschied.  Olympiasiegerin Sabine Spitz fuhr trotz Sturzverletzungen, die sie am Welt­cuprennen in Val di Sole erlitt, in der 1. Verfolgergruppe ins Ziel und belegte den 12. Rang. Bei den Frauen B gewann die Eritreerin Kidane Desiet (CMC) souverän das Rennen.

Regierungssratpräsiden­tin Monica Gschwind  war wiederum Ehrenstarterin des Frauen­rennens. Die gleiche Funktion, übte einmal mehr, Thomas Erhardt, Vizepräsident Ge­meinderat Zunzgen beim Rennen der Junioren und Amateure aus.

Beim Apéro der Ehrengäste konnten wiederum zahlreiche Personen aus Politik, Sport und Wirtschaft vom OK Präsidenten begrüsst werden. Alle Rennen wiesen packenden Rad­rennsport auf. Ein grosser Dank geht an die Sponsoren, Gäste, Besucher, Helferinnen und Helfer und die Gemeinden Zunzgen und Sissach.

Ein Dank geht  auch an die Medien für die Berichterstattung, allen voran an Telebasel, langjähriger Medienpartner. Die 14. Ausgabe des GP wies keine organisatorische Schwachstellen aus und verlief somit erfolgreich. So kann nun die Planung der 15. Aus­tragung im Jahre 2019 in Angriff genommen werden.

 

Im Namen des

OK GP Oberbaselbiet

 

Andreas Wild, OK Präsident